Lisas Geschichten Zum Gästebuch  
  Ursprung der Dinogeschichten  
Home
Balkondinos
  Ursprung der Dinogeschichten
  Wie die Balkondinos ihre Namen finden
  Führerschein für Affenschaukeln
  Die Geschichte vom Ostbalkon
  Das schwimmende Badezimmer
  In Sand gebaut
  Waldeslust - Waldesfrust
  Geburtstagsrutsch
  Ein Brett aus Schnee
  Hilfe, Ungeheuer
  Gedicht
  Lisa und Dinos
Fräulein Nasenzahn
  Dieses Jahr fängt klasse-cool an, denken sich die Dinos. W ir haben eine page, freut sich der blaue dino. Das heißt doch " Balkon-page ",verbessert ihn der rote. Au-weia, stöhnt der gelbe dino Ihr habt vom Computerzeitalter so viel Ahnung wie die Oma. Natürlich ist das unsere home-page und da werden wir unsere Geschichten erzählen, für Katharina, Alexandra und alle großen und kleinen Tiere.

Ursprung der Dinogeschichten.

Katharina sitzt vor dem vollen Teller,jeder Bissen dauert eine Ewigkeit. Oma meint: "Da kann ich Dir von den dinos erzählen, wie die manches Essen verschlingen".
Robonkel hat sich ein Käsebrot bereitet, wenig Brot,viel Käse. Da läutet das Telefon.Robonkel spricht einige Zeit .Dann kommt er zurück zum Tisch,beißt in Gedanken In das Brot und merkt, das Brot ist nackt, der Käse fehlt."Oma, wo ist mein Käse", ruft er in die Küche Oma war nicht im Wohnzimmer und weiß es nicht. Robonkel findet im Kühlschrank nochmals schönen, dicken Käse und bepflastert sein Brot neu. Wieder eine Stöhrung, jemand ist an der Tür. Nachdem auch das geschafft ist, kommt der Robonkel erneut zum Tisch. Waaaas------wieder liegt das Brot kahl und leer am Teller. "Ooomaaa hat Dein Käse Beine?" Oma ist sprachlos, denkt aber gleich an 12 Beine, die mit dem Käse unterwegs sein können."Los, wir müssen die dinos finden, sie sitzen nicht am Sofa. In allen Zimmern, auf allen Balkonen, in allen Ecken suchen die zwei. Da hören sie ein leises Schmatzen und wie sie Richtung Sofa blicken, schaut ein kleines Stück Käse unterm Kissen heraus. Robonkel und Oma ziehen die Käsediebe mit Decken und Kissen unter dem Sofa hervor Dem roten dino hängt noch ein ganzes Stück Emmentaler zum Schnäuzchen heraus. Oma hebt den Finger und sagt:"Was sind das Für dinostreiche? Dem Robonkel 2x den Käse vom Brot zu stibitzen.Ihr wedet von mir doch gut gefüttert ."Da tönt es im dinochor:" Selbst gepflückter Käse schmeckt am besten ,es war so gemütlich in der Untersofahöhle". Da müssen Robonkel und Oma lachen und sie sagen:" Um die nächsten Käsebrote wird ein Zaun gelegt, euch kleine Racker werden wir schon zähmen.
Da sitzen die Dinos wieder brav auf dem Sofa und warteten, was wohl in den nächsten Tagen passieren wird.........
 

 

 

   
   
(C) 2005, Lisa Kluge