Lisas Geschichten Zum Gästebuch  
  Fleckenteufelchen Tomatensoße  
Home
Balkondinos
Fräulein Nasenzahn
  Fräulein Nasenzahn macht Urlaub
  Kartoffeln und mehr
  Schnabelhiebe bei Sonnenuntergang
  Kuhfladenrutsch
  Fleckenteufelchen Tomatensoße
  Eine ungeheuerliche Zeltnacht
  Die Ballkünstler
  Am Weg zur Sonnleitenspitze
  Das Vermächtnis der Tante Adelheid
  Jahresausklang
  Wie wir wissen, muß Fräulein Nasenzahn ihr Knie auskurieren. Es wäre sehr langweilig, kämen nicht die Tiere zu Besuch. Stripsi leistet ihr jeden Tag Gesellschaft und auch Kuh Olga ist eine liebe Freundin geworden. Sie frißt weiter auf den Wiesen, Bauer Franzi bringt jeden Tag frische Milch vorbei. Die dinos bringen lecker gekochte Mahlzeiten von Oma, das Leben läuft gradlinig, nichts gibt es zu erzählen.
Doch eines Tages verirrt sich so ein Fleckenteufelchen an den Mittagstisch.
Fräulein Nasenzahn ißt mit den dinos Spaghetti mit Tomatensoß, ein Lieblingsessen, das Oma jeden Tag kochen könnte. Das Fräulein hat die Nudeln ordentlich auf die Gabel gewickelt, da-------blubb, fallen sie wieder auf den Teller, in die Tomatensoß. Lustig hüpft das Soßenteufelchen hoch und setzt sich auf den weißen Pullover, als großer Tomatenfleck. Die dinos trösten das Fräulein, dies sei nur ein kleines Mißgeschick. Sie werden das Teufelchen gleich entfernen. Zu gerne plantschen sie in großen Schaumbergen, richtig heiß muß das Wasser sein. Sie reiben und reiben und drücken den zarten Pullover. Ja, fast ist nichts mehr an Flecken zu sehen. Aber halt, da ist auch der Pullover schmal und klein und hart in der Struktur. Den kann das Fräulein nicht mehr anziehen. Groß ist der Schreck, aber dinos wissen sich zu helfen: Der rote muß zu Oma laufen und sie bitten, sie soll ganz schnell einen weißen Pullover kaufen und herbringen.
Die beiden anderen dinos gehen zu dem Fräulein ins Zimmer. Diese meint, bei der schönen Sonne könnte der Pullover im Garten trocknen. "Ja, ja, er muß noch etwas im Bad ziehen," meinen die Burschen. Sie schlagen vor, sich mit unterhaltsamen Spielen die Zeit zu vertreiben. Fräulein Nasenzahn wundert sich, sonst mögen die Kleinen keine Gesellschaftsspiele.
Oma hat in Windeseile einen schicken Pullover gekauft und kommt zum Häuschen. Die dinos hüpfen in den Garten und hängen ihn auf die Leine. Fräulein Nasenzahn sieht das Kleidungsstück im Wind schaukeln und meint:"Der ist aber sauber geworden, er sieht wie neu aus."Da bricht die Wahrheit aus den dinos heraus und sie gestehen, daß sie zu gewaltsam gewaschen haben. Das Fräulein ist ihnen nicht böse, da Oma einen megaschicken, weißen Pullover gekauft hat.
Und was ist aus dem kleinen Schrumpfteil geworde ? Daraus wurde eine Vogelscheuche gemacht, die im Kirschbaum hängt. Doch die Stare kümmern sich nicht sehr um das Signal und naschen fleißig an den Kirschen.
 
Kartoffellisa  
 
   
(C) 2005, Lisa Kluge